"Erzähl uns von dir" - ein Interview mit Hannah Ecker

Aktualisiert: 12. Dez 2020



Erzähl uns kurz von dir...

Ich heiße Hannah, bin 25 Jahre alt und in Wien geboren. Ich bin optimistisch, lebhaft und habe ständig neue Ideen, die ich umsetzen möchte. Ich liebe alle Tiere dieser Welt, Reisen, Fotografieren, Sport, aber vor allem Essen. Wer mich kennt, weiß, ich rede den ganzen Tag. Kommunikation ist für mich unglaublich wichtig im Alltag mit meinen Mitmenschen. Ich möchte mein Umfeld inspirieren und mit meiner Leidenschaft bereichern. In meiner Selbstständigkeit werde ich sicher nicht so schnell das Gefühl haben, angekommen zu sein, denn für mich ist da Leben ein stetiger Wandel. So wird es immer wieder neue Projekte, Ideen und Träume geben, die ich umsetzen möchte.



Wie bist du zu deinem Beruf gekommen?

Mit ungefähr 12 Jahren habe ich meine Leidenschaft für die Fotografie entdeckt. Bei einem Berufspraktikum in der Oberstufe durfte ich 3 Wochen eine Fotografin bei ihrer Arbeit begleiten und kaufte mir kurz darauf meine erste Spiegelreflexkamera. Nach der Matura bewarb ich mich für die Fotografieausbildung an der Graphischen und nur 2 Jahre später machte ich mich als diplomierte Fotografin selbstständig. Wegweisend für meine Entwicklung war mein Fotografiepraktikum bei Marie Bleyer, das mich vor allem der Hochzeitsbranche näher brachte. Ein großer Schritt war die Gründung einer Firma mit meinem Mann, der hauptberuflich als Videograf tätig ist. Dadurch habe ich mittlerweile meinen Bereich auch auf Businesskunden und andere freie Projekte (wie beispielsweise die Creative Mind Academy) ausgeweitet. Eine besondere Freude macht es mir mein erarbeitetes Wissen und meine Erfahrung bei meinen Offline- und Onlineworkshops weiterzugeben.




Worauf hast du dich spezialisiert und warum?

Ich begleite seit den Anfängen meiner Selbstständigkeit und auch immer noch sehr gerne Hochzeiten. Außerdem habe ich sehr viele Familien- und Businesshootings. Noch mehr fokussieren möchte ich mich in Zukunft aber auf meine Workshops und die Creative Mind Academy, wo ich mein Know-How gerne weitergeben möchte.



Wieso kam dir die Idee einen Online-Workshop zu drehen? (was sind für dich Vorteile eines Online Workshops?)

Die erste Quarantänezeit 2020 war die richtige Zeit, um unsere Idee endlich umzusetzen. Sie war aber schon weitaus früher in Entstehung, denn auch vor Corona-Zeiten war mir klar: Es ist an der Zeit für mehr Online Workshops. Wieso? Als KundIn kann man sich nach dem eigenen Zeitplan und den individuellen Bedürfnissen richten, weiters ist man ortsunabhängig, so kann ich mit meinen Online Workshops viel mehr Menschen erreichen. Ich wünsche mir, dass viele Menschen von den Workshops profitieren, sich Zeit sparen und sofort umsetzbare Tipps für ihre Selbstständigkeit erhalten. Deshalb haben wir die Creative Mind Academy gegründet und wünschen uns, dass sie ganz viele Menschen auf ihrem Weg unterstützt!



Wie kam dir die Idee zu deinem Workshopthema?

Es gibt einige Themen in der Selbstständigkeit, die für mich mittlerweile Routine, aber für andere noch komplettes Neuland sind. Ich war selbst in dieser Situation und bin es in vielen anderen Themenbereichen immer noch. In diesem Prozess der Weiterentwicklung finde ich es so wichtig Input und Tipps von außen zu bekommen. Meine Praktika, Workshops und Weiterbildungen waren der ausschlaggebende Grund für meine schnelle Weiterentwicklung in meiner Selbstständigkeit.


Mein Social Media Basics Kurs soll durch ganz einfache Lösungen den Instagram Workflow erleichtern und effizienter gestalten. Ich gebe Lösungen und Tipps weiter, die ich mir gewünscht hätte, bevor ich sie mir selbst erarbeitet habe. Deshalb habe ich diesen Kurs kreiert.




Für wen und warum ist dein Workshop besonders geeignet?

Mein Kurs "Social Media Basics" ist für jeden geeignet, der noch Schwierigkeiten mit einem guten Social Media Auftritt auf Instagram hat. Wie funktioniert Instagram, welche Funktionen gibts es und vor allem: wie kann ich meinen Workflow erleichtern?

Ich stelle Apps vor, mit denen Posts & Stories nicht nur designed, sondern auch geplant werden können. Weiters gebe ich Einblicke in die Lightroom App und wie man mit Presets seine Fotos einheitlich bearbeiten kann.


Der Kurs ist also für jedes Geschlecht, Alter, für jeden Beruf - für alle jene, die Ihren Instagram Account aufs nächste Level bringen möchten!

Hier gehts zum Kurs: https://www.creativemind-academy.com/instagrambasics




Wenn du noch einmal zum Anfang deiner Selbstständigkeit springen würdest, über welchen Rat hättest du dich besonders für deinen Weg gefreut? "Du musst nicht jeden Auftrag annehmen und du darfst auch Nein zu KundInnen sagen." oder anders formuliert: "Du bist dir deines Wertes bewusst und nimmst Aufträge dann an, wenn es sich auch richtig anfühlt."


Es braucht Zeit, seine Preise zu finden und auch dahinter zu stehen. Es braucht Zeit, die richtige Branche zu finden. In dieser Zeit geht es ums Ausprobieren und so die richtigen Bereiche für sich zu finden.

Trotzdem wäre ich mir gerne früher meines Wertes bewusst gewesen - "Du musst nicht jeden Auftrag annehmen" - bedeutet für mich, auch auf mich und meine Bedürfnisse zu achten. "Ist der Auftrag für mich passend, möchte ich diesen Auftrag machen?" Das bedeutet nicht jeden Auftrag abzulehnen, der eine Herausforderung sein könnte. Es bedeutet meine Energie richtig einzuteilen, meine Grenzen zu kennen und durch meine klaren Entscheidungen auch respektiert zu werden. Ich war schon einige Male am Ende meiner Kräfte und finde man kann nie früh genug damit anfangen, sich selbst immer als Priorität zu sehen. Das ist für mich gesunder und positiver Egoismus.


Dein Lieblingszitat: Ich habe gaaanz viele, momentan ist es: "Das Leben folgt der Form, die du ihm gibst." von meiner besten Freundin und Töpfermeisterin Anna von "Formfrei".



42 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen