Ich verrate dir 3 meiner Posingsünden bei einem Paarshooting


Posingsünde „Umarmung“

Eine klassische Paarpose ist, wenn der Mann die Frau von hinten umarmt. Natürlicherweise passiert es oft, dass er seine Hände über ihrem Bauch verschränkt und sie so festhält – wie man bei Bild 1 gut erkennen kann. Nun ist es aber so, dass die Frau meistens auch noch ihre Hände über seine legt und somit 4 Hände auf ihrem Bauch liegen. Der Fokus wird somit auf den Bauch gelenkt – und im Normalfall möchte man das als Frau eher vermeiden. ;) Noch dazu passiert es auch, dass die Frau ihre Ellenbogen zur Seite anhebt, wenn ihre Arme über seinen sind. (Vor allem bei stärkeren Frauen sollte man darauf achten, denn dadurch wirkt sie breiter als sie ist.)

Deswegen mein Tipp: der Mann soll die Frau von oben umarmen, sodass seine Arme „beschützerisch“ die Frau von außen halten (Voraussetzung: er ist größer als sie) und sie kann somit ihre Hände auf seinem Unterarm ablegen. Wenn er etwas seitlicher steht kann er ihr somit süße Dinge ins Ohr flüstern, Küsse auf die Wange geben oder seinen Kopf an ihren schmiegen.

Posingsünde „Fischmund“

„Gebt euch mal ein Bussi.“ – das führt in den meisten Fällen dazu, dass die Lippen gespitzt werden und sich dann ein plattes und schnelles Bussi gegeben wird. Ist ganz nett für das Paar, aber fotografisch gesehen ist so ein Bussi ja nicht das Schönste. Was tun? Ich fange meistens an, dass ich die Musik ein bisschen lauter mache, dann bitte ich mein Paar, dass sie sich langsam im Kreis dazu bewegen sollen – nicht nachdenken, einfach gemeinsam schunkeln, entweder an den Händen nehmen oder die Hände um den Kopf des anderen legen,.. dann die Augen schließen, Stirn an Stirn zusammengehen und dann laaaaangsam Nase an Nase reiben und so lang wie möglich den Moment hinauszögern, also so lange wie möglich NICHT küssen, nur lieb sein. „Es ist quasi verboten, dass ihr euch küsst!“ – Wichtig, irgendwann unbedingt das Paar erlösen: „Und jetzt dürft ihr euch küssen“ – wenn sie das nicht eh schon von alleine tun.



Posingsünde „Er hebt sie hoch“

Der Mann hebt die Frau hoch und wirbelt sie wild herum – die Theorie ist sehr einfach, aber die Umsetzung ist oftmals nicht so ästhetisch, wie man sich das vorgestellt hat. Warum: fehlende

Körperspannung, Doppelkinn, Haare im Gesicht, angespannter Gesichtsausdruck. Was tun? Wichtig ist, dass er sie unter dem Hintern hochhebt und sie eine gute Körperspannung hat. Schöner ist es meist auch, wenn sie die Beine nicht kerzengerade runterstreckt, sondern ein Bein abwinkelt. Im Idealfall klemmt sie ihre Haare schon vorher hinters Ohr, damit sie nicht ins Gesicht fallen können und dann geht es nur noch darum, dass die beiden sich verliebt anschauen. Wenn dann auch noch Bewegung (sprich 1x im Kreis drehen) dazu kommt, wirkt das Ganze noch dynamischer.




Möchtest du noch tiefer in das Thema eintauchen?

Marie ist seit vielen Jahren selbstständige Fotografin und hat in dieser Zeit eine Menge Berufserfahrung gesammelt. Ihr Know-How möchte sie dir in ihrem Online Kurs „Couple Posing“ weitergeben. Dort verrät sie dir ihren kompletten Workflow für ein natürliches und entspanntes Paarshooting. Außerdem gibt es für Marie insgesamt 10! Posingsünden, die sie dir in ihrem Kurs verrät.

https://www.creativemind-academy.com/coupleposing




Über Marie

"Olivenprinzessin, Halbfranzösin – Wien verliebt. Oft nachdenklich, aber noch öfter neugierig. Ich gehe meinen Weg, möchte Menschen berühren, fürs Leben lernen und dich daran Teil haben lassen. Ich will mein Wissen an dich weitergeben, dich inspirieren und dich an meiner Erfahrung teilhaben lassen. Das Leben ist toll! Lass es uns zusammen zelebrieren!“



Marie Bleyer

www.mariebleyer.com



76 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
  • Instagram
  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • Youtube